Epische Resonanzen für Majoe “Breiter als der Türsteher”

Rapdeutschland

Es ist immer wieder lustig mit welchen hirnverbrannten Albumtiteln deutsche Rapper Ihre Brötchen verdienen – noch lustiger sind die Resonanzen auf Amazon für das kürzlich erschienene Album “Breiter als der Türsteher” von Kollegah und Farid gepushten “Newcomer” Majoe. Die Bewertungen sind teilweise echt köstlich…

 

“Da finde ich Abmahn-Kings ala Moses Pelham und “stolze Deutsche” wie Fler noch richtig “Shakur” dagegen.”

Von „Stunde der Wahrheit – Dark Knight“

Einmal schnell zubereitete Pommes mit Majoe? Dieser Schuss ging nach hinten los. Talentfreies, herzloses Album ohne Flow, ohne Gefühl, ohne guten Geschmack. Schlechte Rapper wie Kollegah etc. werden hier noch schlechter kopiert. Eine Kopie einer Kopie einer Kopie, die sich im Sonnenstudio ein bisschen herausputzen bzw. herausbräunen will. Es ist schon eine Kunst, noch miesere Mucke zu machen als Farid Bang, aber Fast-Food-Rapper wie Majoe haben es geschafft. Einfach nur noch krank. Da finde ich Abmahn-Kings ala Moses Pelham und “stolze Deutsche” wie Fler noch richtig “Shakur” dagegen. Wenigstens hört man da noch was vom “Deutschrap”. Eko Fresh geht auch noch. Aber DAS HIER, das ist der gescheiterte Versuch, einen Schauspieler und Aminati-Double zu einem “real Rapper” ala Rambo im Dschungel hochzuinszenieren. Schlimm, schlimm, schlimmer. Deutschrap wird nicht “ghetto”, sondern bräunlich-pampig-pseudosüdländisch-kommerziell mit 0-8-15-Rambo-Schauspielerei im Gepäck. Ein einziger peinlicher Defekt der s.g. “Szene”. 13-Jährige machen auf dicken Pippimax. Und gerade diese Degeneration von jungen Menschen wird hier “professionell” ausgenutzt, die verkommenen Seelen mit so einem Illu-Nonsense genährt.

Und dann wäre da noch das Album “Mobbing Musik” von Majoe und einem Kollegen. Allein der Titel zeigt ja, dass hier der Versuch unternommen wurde, aus ehemaligen Schulmobbern und Klassenkaspern “real gangstas” zu machen, auf einem Pseudo-Niveau wie es nur in Deutschland möglich ist. Schade, dass Suge Knight Amerikaner ist. Der hätte da sonst etwas gegen unternommen, aber hallo. Und ausserdem ist es eh schwach, andere zu “mobben” (ala Majoe oder Bang früher) oder Mädchen einfach nur auszubeuten. Ich weiss nicht, aber es sind falsche Menschen, die hinter dieser Musik stecken. Einfach falsche Kreaturen. Nichts, was ich als aufrechter Mensch verstehen möchte.

 

“Einmal schnell zubereitete Pommes mit Majoe?”

Von: „Maximilian Böhm“

Ein absolut unterbelichteter proll, der sich im voraus bereits zum Affen gemacht hat (auf der strasse fremde Menschen ansprechen und ihnen farid bangs Album “killa” von seinem eigenen Geld kaufen, in der promophase auf die Kirmes gehen etc.) bringt dann letztendlich ein lahmes Album heraus und feiert sich (vermutlich als einziger) selbst im voraus
Sein einziges Glück ist von kollegah und banger Musik gepusht zu werden sonst wäre sein Album vermutlich nicht mal auf Amazon gekommen aber mal sehen wie lange er diesen Service noch genießt bei den Leistungen…

 

“Wenn man Kollegahs Darminhalt und Farids Fingernägel mischt kommt eine schlechte Kopie bzw. Majoe raus.”

Von: „Hüseyn Escobar“

Wenn man Kollegahs Darminhalt und Farids Fingernägel mischt kommt eine schlechte Kopie bzw. Majoe raus. Hab es gehört und versucht sachlich zu bleiben aber es wird langsam echt eine Frechheit dass man keine skills sondern nur Connection braucht um ein guter Rapper zu werden. An alle Fanboys, Hand auf Herz welcher von euch würde sich diesen Müll geben wenn nicht Farid,Summer und KC das geteilt hätten und wie immer geschrieben hätten: ,,unterstützt meinen Bruder Majoe, was für ein krasses Album es geworden ist” Leider sind viele Fans nicht schlau genug um das zu hinterfragen und kaufen sich das. Ich bin kein Fler Fan aber ich finde NDW2 spielt in einer anderen Liga als das hier (auch weil ich beim besten Willen nicht glauben kann, dass Majoe an manchen Stellen überhaupt versteht was er da rappt bzw was ihm sein Herrchen diktiert hat). Ich bleib bei Farids und Kollegahs alten Sachen. Wens interessiert, King und Killa waren auch leider schlecht, an alle die wirklich das suchen was Majoe versucht zu sein, sollen sich Asphalt Massaka 1 und 2, und die ersten 3 Zuhältertapes anhören.
Also hier sind die schwächen von ihm:

  • kein Flow
  • Stimme passt nicht
  • Kein eigener style
  • zu großer Verdacht auf Ghostwriting (jemand anders schreibt höchst wahrscheinlich seine Texte)
  • keine Abwechslung

Alles in einem leider ein klarer Flop und auch wenn NDW2 keine 5 Sterne verdient hat, gebe ich sie trotzdem da mir die ganze alle gegen einen Schei** auf den Sack geht und wenn ihr Majoe feiert dann macht das aber lasst die anderen feiern was sie wollen. Viele tun so als ob sie nur die entfernteste Ahnung von der Möhrengeschichte hätten dabei kann ich 100 prozentig sagen, dass nur jeder 50te Majoefan weiss was es damit auf sich hat und warum es Kollegah erwähnt hat. Aber genau diese schreiben dann auf facebook etc. flergehtkarotte oder flergeht100 und nur weil es ihnen 100 mal erzählt wurde. Ich finde Majoe als Person eigentlich ziemlich sympathisch aber sobald es um Rap geht, sollte er lieber die Schnauze halten. Guckt euch sein Interview bei dislike an und dann das von Farid Bang. Fallen euch Gemeinsamkeiten auf? Ich hoffe nur das Rap-Deutschland irgendwann kapiert dass alle gegen einen nicht cool ist…

 

Dies sind nur einige Worte über das neue Majoe Album “Breiter als der Türsteher”. Weitere Beiträge mit “epischen” Deutschrap Produktbewertungen folgen…

 

Sky Lounge Music

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *